Aktuelles 2017

Herzliche Einladung zu Kinoabend und Gottesdienst

Kino in der Kirche

am Samstag 28. Oktober 2017 um 20 Uhr

„Verstehen Sie die Béliers?“

Ein zauberhafter Spiel lm über eine Familie mit viel Herz, in der alle Familienmitglieder bis auf die Tochter Paula gehörlos sind. Während der Vater Bürgermeister werden will, spielt Paula mit dem Gedanken, in Paris Gesang zu studieren. Da sind einige Turbulenzen vorprogrammiert ...

Der Film wurde mit dem Prädikat „besonders wertvoll“ ausgezeichnet. (FSK ab 0 Jahren)

Im Anschluss gibt es noch die Möglichkeit, sich in gemütlicher Runde zwanglos auszutauschen.

 

Distriktgottesdienst zum Film

am Sonntag 29. Oktober 2017 um 9.30 Uhr

Der Film wird auch im Gottesdienst wieder Thema sein. Einzelne Charaktere des Films sollen noch einmal zu Wort kommen und sowohl die Predigt, als auch die Lieder werden sich auf den Film beziehen.

Pfarrerin Stysch und der Reuderner Posaunenchor gestalten diesen Gottesdienst gemeinsam.

Lassen Sie sich gerne überraschen!

Bitte beachten Sie, dass in der Nacht auf Sonntag die Uhren wieder um eine Stunde zurück gestellt werden. 

Einladung zur Matinee am Reformationsjubiläum

Am Dienstag, 31.Oktober 2017 um 10 Uhr in der evang. Friedenskirche Reudern 

Uraufführung der Pop-Kantante

„Der Schlüssel zur Freiheit“

Komponiert von Christian König zum 500. Reformationsjubiläum

 

Kirchenchor Reudern mit Gastsängern Gospelchor „Children of Joy“ Rebecca Sammet und Band

Impuls: Kornelia Stysch

Musikalische Leitung: Christian König

Anschließend Sektempfang und Bewirtung. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. 

Tauftermine für 2017

pixabay.com

Liebe Taufeltern,

Sie möchten Ihr Kind taufen lassen? Das freut uns sehr! Folgende Tauftermine können wir Ihnen in Reudern anbieten:

Oktober
Sonntag, 22.10.2017 um 9.30 Uhr (Stysch)

November
Sonntag, 12.11.2017 um 9.30 Uhr (Stysch)

Bitte wenden Sie sich bei Interesse an unser Pfarramt, Tel. 33129.
Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Aktuelles Bauprojekt: Turmsanierung

Was die Fleckabas zur Turmsanierung zu sagen hat:

Liebe Leut,
jetzt bin i ganz baff: mr hot mi gfrogt, ob i net mein Senf zum evangelischa Kirchturm drzua geba will. Ha des isch jo glatt en Honorarauftrag. Des hätt i net denkt, dass mr mi so ebbes mol froga dät. Mol gucka, obś a Zeilageld gibt…

Aber i machs net wegam Geld, sondern, weil i fend, dass sich der Kirchturm zum echta Wahrzeicha von Reudern gmausert hot. Dr Moiabaum isch zwor älter ond (fascht) höher, aber halt koi Wahrzeicha, gell?! Onser Turm isch zwor net so berühmt wie der vom Ulmer Münschter, aber erschtens hot er net dauernd a Grüscht om sich rom ond außerdem hot er bis jetzt sogar scho drei Noma ghet – des ko sein Kollege aus Ulm net von sich behaupta.

Als der Turm baut worda isch, hend ihn die Reuderner erscht mol als Betonhäkelnadel bezeichnet. Dann hot ihn jemand mit so ma Telefonhörer aus de 70-er Johr verglicha ond ebber anders hot sogar Nessi zu ihm gsagt. Des älles halt wega dera ungewöhnlicha Form. Wenn mr den Turm so von dr Seite oguckt, ko mr des scho nachvollzieha.

Mir hend übrigens zwoi Sacha gemeinsam mit de Berliner: erschtens gebbat dia au für älles ond jeden en Spitznoma. Außerdem schtandet en dr Berliner Gedächtniskirch ond en dr Friedenskirch de gleiche Stühle. Hend ihr des scho gwisst?

Damit der Turm sicher schtoht, hot der a granada Fundament. Des goht weit en dr Boda nei. Hoffentlich bleibet se net dro hänga, wenn der Tunnel für die neue ICE Strecke buddelt wird…Der hot also en Tiefgang, ond ihr dürfet gern rota, wie tief des Fundament isch. Beim Gemeindefescht wird des Rätsel aufglöst.

Isch Euch scho mol ganz bewusst worda, dass mr Reudern seit knapp 50 Johr an dem Turm erkennt? Egal von wo aus mr auf Reudern zulauft, oder -fährt, sieht mr den als Erschtes. Somit isch der net bloß a Orientierungshilfe für die Flieger von dr Hanhnweide, sondern au für ons. Ond i wär net die Fleckabas, wenn i Euch net saga dät, dass die Orientierung weit übers laufa, fahra oder fliega nausganga koh. En onsra Zeit, wo viele sich bloß no an ihrem Smartphone orientierat, braucht mr au ebbes, des en dr Mitte feschtschtoht, net verrutscht ond ällem standhält. Manche möget so en Gedanka belächla. Aber wenns Dir wirklich dreckig goht, dann hält so a elektronisches Zeug dem net stand, was mr wirklich braucht. En Turm alloi au net, aber a gemeinsamer Orientierungspunkt, der oim au sagt, wann Feierobend isch, der a Stück Heimat verkörpert, der Wind ond Wetter standhält, isch zumidescht en Anfang ond erzählt was vom wirklicha Leba!

Die „komische“ Form war deshalb nötig, dass mr die Kirchaglocka hot neibrocht. I freu mi emmer no, dass der damalige Kirchegemeinderat sich für die Anschaffung von 4 solide Glocka entschieda hot. Oine drvo isch sogar gschpendet worda. Sauberle! Zom Glück hänget net blos vier Blechoimer do oba, sonscht dät mr net do gern zuhöra, wennś zum Feierobend, Gottesidenst oder am 31.12. obends läuta dät!

Jetzt isch des Türmle nemme ganz dicht, obwohls aus solidem Beton baut isch. Do gohts halt wie bei de Menscha: au dr gröschte Dickschädel wird irgendwann mürb, wenn mr 50 Johr lang dr Riabel bei Wind ond Wetter ausm Fenschter hängt. Mr said jo, dass en Reudern so mancher Betokopf onderwegs sei. Aber i woiß, dass älle von ons en woicha Kern ond a guads Herz hend! Somit passt doch der Turm zu ons, oder?! Ond bevor jetzt im Turm so a Moosbiotop Fuß fassa kann, sodd mr den Turm dringend richta. Do ischs wie mit ällem andera em Dorf: was mr net en Schuss hält ond ab und zu mol saniert, des verkommt mit dr Zeit.

Helfat mr zamma, dass des klappt, damit net am Ende älles he isch.
Des fendet

euer Fleckabas

Weitere Informationen zur Turmsanierung finden Sie hier.

 

 

Gemeindereise Griechenland im Mai 2018

Studienreise Griechenland – Auf den Spuren des Apostels Paulus

Drei historische Hauptstädte haben unsere westliche Zivilisation besonders geprägt: Athen, Rom und Jerusalem. Politische, reli- giöse, philosophische und wissenschaftliche Bewegungen und Erkenntnisse haben dort ihren Ausgang genommen. Nach einigen unvergesslichen Israelreisen möchten wir nun gemeinsam Griechenland erleben! Neben den Highlights der griechischen Antike bietet das Land traumhafte Landschaften von schneebedeckten Bergen bis hin zu bizarren Felshängen, überall umgeben vom türkisblauen Meer mit unzähligen Inseln und Buchten.

Wir folgen der Reiseroute des Apostel Paulus auf seinen Missionsreisen und machen Station bei den berühmtesten Sehenswür- digkeiten der Antike. Natur- und Gartenfreunde werden auch die P anzenwelt Griechenlands kennenlernen. Wir werden es uns griechisch- gut gehen lassen, in einer typischen Taverne am Meer mit viel Gemütlichkeit und Sonnenschein.

Nach einem bequemen Linien ug ab Stuttgart beginnen wir im Raum Thessaloniki. Über das gesamte griechische Festland reisen wir bis Athen. Am Ende bieten sich am Golf von Korinth einige Tage zur Erholung in einem schönen Hotel am Strand an. Download Reiseverlauf, Termin und Preise

Wir freuen uns auf die Reise mit Ihnen!

Pfarrerin Kornelia Stysch und Albrecht Bühler

Veranstaltungen und Gottesdienste zum Reformationsjubiläum

Mit unterschiedlichen Veranstaltungen wollen wir Neues entdecken. Konzerte, thematische Veranstaltungen, Gottesdienste und Aktionen für Jung und Alt bieten wir für Sie an.

Zwei Schwerpunkte ziehen sich durchs Jahres- programm. Zum einen die Kirchenmusik - erst mit der Reformation wurde der Gemeindegesang eingeführt. Zum anderen die Art, das Abendmahl zu verstehen und zu feiern.

Wir freuen uns, Sie bei unseren Veranstaltungen willkommen zu heißen

Der Kirchengemeinderat Reudern
und Pfarrerin Kornelia Stysch 

 Download Flyer Reformationsjubiläum

 Alle Informationen finden Sie unter der Rubrik "Veranstaltungen".